Low Carb – noch mehr Gründe,keine Kohlehydrate zu Essen

Fortsetzung von 

Paleo Low Carb Steinzeitdiät

weitere Gründe, industrielle Kohlehydrate weitgehend zu meiden:

  • Brot, Nudeln, etc. sind Antinährstoffe, d.h. sie führen dem Körper nicht nur
     keine lebenswichtigen Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien zu, sondern
     verbrauchen bei der Verstoffwechslung welche, d.h. dem Körper werden Nährstoffe  entzogen.
  • Krebstumore können sich nur von Kohlehydraten ernähren
     von nichts anderem!
  • schnell absorbierte Kohlehydrate werden in der Leber zu Fetten umgewandelt –
    auf dem Weg in die Fettzellen 
    nutzen sie Cholesterin als Transporter.
    Insbesondere Fruktose z.B. in Softdrinks wie Cola
    ruiniert dauerhaft die Cholesterinwerte!
  • Epigenetik ist die Lehre davon,wie Zellen bestimmte Gene ablesen oder nicht,
    d.h. stumm oder aktiv schalten.

     So kann man trotz ungünstiger Gene versuchen, diese
     stumm zu schalten. Es gibt Familien, da häufen sich
     Herzinfarkte unter 60 Jahren.
     Dies ist ein Hinweis auf ungünstige Gene.
     Mit LowCarb, daß ja auch als „genetisch korrektes Essen“
     bezeichnet wird, leistet man einen Beitrag.
     Man kann auf Gentests warten, die einem z.B. ein erhöhtes
      Herzinfarkt- oder Darmkrebsrisiko bescheinigen,
      oder man spart sich die Mühe und macht gleich das richtige !

  • durch den dauerhaft erhöhten Insulinspiegel bei kohlehydratreicher Ernährung
    werden vermehrt Entzündungsbotenstoffe 
    gebildet.

     Entzündungsbotenstoffe spielen eine tragende Rolle bei der Entstehung von häßlichen
    chronischen Erkrankungen wie 
Arteriosklerose, Krebs, Alzheimer, Parkinson, u.v.m.
     Da Entzündungsbotenstoffe (Eicasanoide) ja erst vor ca. 30 Jahren
     entdeckt wurden, hat sich deren enorme Bedeutung für die
     Gesundheit noch nicht so recht rumgesprochen.
     Immerhin gab es für die bahnbrechende Entdeckung der Eicasanoide den
Nobelpreis für Medizin….

     Wie man diese Gewebshormone zu seinem gesundheitlichen Nutzen
     manipulieren kann, werde ich in Zukunft öfter schreiben….

  •  Entzündungsbotenstoffe („schlechte Eicasanoide„) spielen in der Allergiekaskade
    eine grosse Rolle.

      Ich habe schon von einigen Leidensgenossen gelesen, die mit Verzicht auf Kohlehydrate
      und einigen flankierenden Maßnahmen ihre Allergie losgeworden sind
      oder sie stark abgeschwächt haben.
      Mir ist das auch gelungen.
      Mit ca. 20 Jahren bekam ich eine Roggen- und Gräserallergie, die im Laufe der
Jahre unerträglich wurde und meine Lebensqualität zur 
Pollensaison stark minderte.
      Durch LowCarb und einige andere entzündungsreduzierende Maßnahmen
      wie Omega 3 supplementieren hab ich die Allergie fast
      komplett beseitigt; mit 3 mal niesen am Tag kann ich aber gut leben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.