Vitamin D – darum ist es so wichtig

Ich denke, die meisten von uns
wissen überhaupt nicht, ob und warum Vitamin D
wichtig für den Menschen ist, und ob man
sich darüber Gedanken machen muss.
Schauen wir uns einmal an, welchen wunderbaren
Beitrag dieses Sonnenvitamin für unsere
Gesundheit leisten kann.
Vorher macht es auf jeden Fall Sinn, seinen Vitamin D Status im Blut zu messen:

Vitamin D  messen

Dann kann man loslegen, um sein Vitamin D
in Sphären zu heben,  die  uns die folgenden grandiosen Vorteile bringen:

Vitamin D auffüllen

Englische Krankheit

Lange vor dem ökonomischen Niedergang Großbritanniens gab es schon
mal eine „Englische Krankheit“ : Rachitis
Diese Krankheit betraf  im 19. Jahrhundert vor allem Arbeiterkinder, die durch
Fabrikarbeit und Smog extrem wenig UV Licht abbekamen und damit auch zu wenig
Vitamin D produzierten.
Bei dieser Krankheit härten die Knochen nicht richtig aus, sondern bleiben weich
wie bei Knorpel.
Bei uns gibt es diese Krankheit nicht, Kindern bis zum 2. Lebensjahr bekommen
ärztlich verordnet Vitamin D supplementiert.
Und danach?  Nichts!
Bei Kindern aller Altersgruppen wurde ein erschreckender Mangel festgestellt,
der sich dann oft durchs ganze Leben zieht

Osteoporose

Diese Krankheit gilt auch als „alte-Leute-Krankheit“, aber schon mit 30
schreitet der Abbau von Knochenmasse voran.
Jede Knochenmasse, die einmal abgebaut wurde, lässt sich schwierig bis gar nicht
wiederaufbauen.
Oft wird dagegen Calcium genommen.  Bei niedrigem Vitamin D Spiegel ist dies
fast völlig nutzlos, da das Sonnenvitamin für die Calciumaufnahme im Dünndarm
zwingend vorhanden sein  muss.
Anders gesagt: schlauer, als Calcium zu schlucken, ist es, einen hohen Vitamin D Spiegel
zu haben!
Vitamin D verbessert außerdem die Struktur der Knochen.
Man kann sich das vorstellen wie den Unterschied zwischen normalem und
Stahlbeton: durch den Einbau von Stahl in den Beton wird die Strukturfestigkeit
signifikant erhöht ; ähnliches bewirkt Vitamin D !

Muskeln

An den Muskelzellen wurden große Mengen an Vitamin D Rezeptoren
entdeckt. Was machen die da?
Die Wissenschaftler sind sich sicher, daß Vitamin D , welches ja eigenlich von
der Funktion ein Hormon ist, dort andockt und wichtige „Schaltungen“,
die wichtig für Muskelkraft und -koordination sind, vornimmt.
Im Klartext: Vitamin D Mangel = weniger Muskeln !
In Tests dänischer Forscher wurde die Muskelfunktion von Menschen mit sehr niedrigem
Vitamin D Spiegel mit der Funktion von Menschen mit hohem Spiegel verglichen.
Die Gruppe mit hohem Spiegel hatte eine signifikant verbesserte Muskelfunktion!

Sind daß schon genug Gründe für Viatamin D ?
Wenn ich alle Vorteile ausführlich erwähnen würde, könnte ich ein Buch daraus machen,
daher schreibe ich in späteren Beiträgen darüber.

Hier nur als Spoiler die weiteren Highlights:

Viamin D verringert die Wahrscheinlichkeit von:

Krebs, Diabetes Typ 1 und 2,Depression, Schizophrenie, Parkinson,
Multipler Sklerose, Herzinfarkt,Schlaganfall,Rheuma, Grippe, u.v.m.

Wenn das nichts ist !


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.