Chondroitin und Gelenknorpel
avatar

gelenk chondroitin

Chondroitin ist wie Glucosamin
ein wichtiger Stoff für den Knorpel.
Aus diesem Grund werden diese
beiden Substanzen oft zusammen
eingenommen und sind auch oft
in Kombipräparaten erhältlich.
Chondroitin gibt dem Knorpel Festigkeit
und unterstützt ihn bei der Wassereinlagerung. So wird die Gelenkbeweglichkeit verbessert
und der Abbau von Knorpelsubstanz verlangsamt.
Eine Einnahme mit Glucosamin macht Sinn, da sich diese beiden Stoffe synergetisch ergänzen.

Hyaluronsäure:

Diese Substanz ist den meisten aus Cremes bekannt, oder auch zum Aufspritzen der Lippen..
Die Hyaluronsäure wird aber auch ins Gelenk gespritzt, da sie folgende gute Eigenschaften hat :

  • Feuchtigkeitsspeicherung : Hyaluronsäure speichert Wasser und hilft so,
    Knorpelmasse aufzubauen
  • Druckbeständigkeit : Hyaluronsäure dämpft die Gelenke wie ein Gelkissen
  • Schmiermittel : Hyaluronsäure ist das optimale Schmiermittel und
    Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit ;
    sie hat die geniale Fähigkeit, ihre Viskosität, also Zähigkeit, den 
    Anforderungen anzupassen
    So wird bei grosser Gelenkbelastung (z.B. Krafttraining) die Zähigkeit grösser, bei schnellen
    Bewegungen (z.B. Laufen) geringer

Ganz ehrlich : ich hätte keine Lust auf Spritzen ins Gelenk, aber
das gute ist : Hyaluronsäure kann der Mensch selber herstellen, wenn man
ihm denn die Baustoffe zur Verfügung stellt!

Hierzu benötigt er hauptsächlich Glucuronsäure und Glucosamin.
Glucuronsäure ist Bestandteil von Chondroitin und Glucosamin kann
man im Kombiprodukt gleich mit einnehmen !

Genial !

Empfehlenwert sind ca. 800 mg Chondroitin.

 

foto by cooldisign  @ freedigitalphotos dot net 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.