Kalte Dusche, kaltes Bad – die Vorteile

kaltes bad

Über die grandiosen Vorteile von braunem Fett
habe ich schon hier berichtet.
Um dieses braune Fett zu aktivieren braucht
man leider Kälte.
Ganz ehrlich, ich gehe auch gerne in die Sauna,
gerade nach dem Sport.
Aber während ich meist etwas „matschig“ aus der
Sauna komme, bin ich nach einem 10-minütigem kalten Bad vollkommen klar
und fühle mich, als ob ich Bäume ausreißen könnte.
Ich muss es noch mal deutlich sagen:
kalte Bäder/ kalte Duschen haben grandiose Vorteile, die man nicht missen
sollte, man muss sich nur erst mal langsam daran gewöhnen.
Wenn man erst gewöhnt ist, ist es gar nicht mehr schlimm.

  • kalte Bäder aktivieren das sympathische Nervensystem; dies
    ist der fight-or-flight Modus, der Modus, in dem man wach ist
    wie sonst nach 10 Tassen Kaffee !
    Noradrenalin (das Wach- und Leistungshormon) wird ausgeschüttet
    genau wie Beta-Endorphine, das sind die Hormone, die normalerweise
    bei km 35 während eines Marathons ausgeschüttet werden.
    Wer das noch nicht erlebt hat : das ist der totale Flash, etwas was einen
    die eigenen Leistungsgrenzen komplett vergessen lässt !
    Naja zugegeben, bei kalten Bädern fällt die Endorphin-Ausschüttung dann
    doch etwas moderater aus….
  • diese Endorphine, zusammen mit einem unglaublich starken Impuls des peripheren
    Nervensystems bei starker Kälte beugt auch Depressionen
    vor, wie Studien ergeben haben.
  • allgemein wird durch die ausgeschütteten Neurotransmitter die Laune verbessert
  • für Männer ist es sehr positiv, die Hoden zu kühlen.
    Durch zu enge Hosen und insbesondere zu enganliegende Unterhosen
    ist die Hodentemperatur oft zu hoch.
    Das Resultat: eine reduzierte Testosteronproduktion (und eine schlechte Spermienqualität)
    Der Mann hat seine Hoden genau aus einem Grund außerhalb des Körperstammes:
    damit die  Hodentemperatur 2-5 Grad unter der Körpertemperatur liegen kann.
    1-2 kalte Duschen können zusammen mit weiten Unterhosen helfen, die Hodentemperatur
    zu senken.
  • die Durchblutung wird allgemein verbessert
  • die Abwehrkräfte, sprich das Immunsystem wird gestärkt ; lästige Erkältungen,
    Grippe, etc. werden seltener oder verschwinden ganz
  • man friert kaum noch (außer in der kalten Wanne, haha) ;
    Tatsächlich laufe ich bei uns zuhause im Winter immer im T-Shirt herum,
    weil meiner Frau immer kalt ist.
    Also, bevor ihr mit kalten Bädern anfangt:
    checkt, ob der Dresscode in eurem Büro auch kurze Hose und T-Shirt beinhaltet

 

 

foto by tina philipps @ freedigitalphotos dot net


Kommentare

Kalte Dusche, kaltes Bad – die Vorteile — 3 Kommentare

  1. Hab mal ne Frage. Lese auch immer das kalte Dusche fett verbrennt. Viele sagen das kommt durch die Zitterbewegungen.

    Nunja, was ich beobachte ist das mir dsa kalte Wasser immer weniger ausmacht. Auch diese „Flashwirkung“ lässt bei mir nach. FInden diese ganzen positiven chemischen Reaktionen denn trotzdem noch gleichermaßen in meinem Körper statt?

    Muss auch sagen das dass kalte Wasser in meiner Dusche garnicht sooo kalt ist wie es sein könnte. Was ich sehr schade finde. Wohne im 7. Stock. Vermutlich geht auf dem Weg nach oben ne Menge Temperatur verloren. Ne Wanne zum Eiswürfel reinlegen habe ich leider auch nicht. Saunas kann ich mir auf Dauer wahrscheinlich nicht leisten =/

  2. Hallo Psy,

    die Zitterbewegungen spielen nur eine untergeordnete
    Rolle; wichtiger ist die Wirkung auf diverse fettverbrennende
    Hormone sowie den gesteigerten Stoffwechsel.
    Die Gewöhnung an kaltes Wasser ist daher überhaupt kein Problem,
    im Gegenteil, sie macht die Sache deutlich angenehmer….
    Zur Wassertemperatur: ja,ärgerlich, vielleicht einfach mal länger
    das Wasser laufen lassen ?

  3. Naja ich dusche zurzeit 10 bis 15 Minuten jeden Morgen zwischen 8 und 9. Das Problem mit der Temperatur habe ich nicht nur in der Dusche sondern überall und auch bei heißem Wasser. Werds mal mit länger Laufenlassen probieren. Ansonsten überlege ich mir eventuell einen Durchlaufkühler zu besorgen. Sind zwar neu sehr teuer aber vllt kriegt man sowas ja auch iwo gebraucht her.

    Vorher warte ich aber einfach mal ab. Ich mache das gerade erst ne Woche. Meine Akne hat sich zb schon deutlich zurückgebildet. Bei der Neurodermitis dauert es vllt einfach länger da diese derzeit an allen Körperteilen zu finden ist.

    Gibt es sowas wie eine Idealtemperatur oder eher so kalt wie möglich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.