Pine Pollen und Testosteron – Erfahrung

Die meisten Pflanzen, enthalten,
wenn sie hormonähnliche Stoffe
enthalten, leider Phytoöstrogene.
Diese sind zwar oft prinzipiell gesund, wie Soja
docken beim Mann aber an den Östrogen-
rezeptoren der Zelle an und wirken so wie
ein weibliches Geschlechtshormon.

Brauchen wir das als Mann ?
Ich denke, eher nicht.

Ich für meinen Teil esse daher kein Soja mehr, und das andere
bekannte Phytoöstrogen, Hopfen, meide ich gleich mit.
Das bedeutet für mich leider, auf mein geliebtes Bier zu verzichten, aber was soll’s…..
Gibt es denn wirklich um uns herum nur Phytoöstrogene?
Nein, eine Substanz namens Pine Pollen oder Kiefernblüten enthält tatsächlich
Phytotestosterone.

  • Androstenedion
  • Androsteron
  • DHEA
  • Testosteron

Die ersten drei Stoffe sind alles Vorstufen des Testosterons, Pine Pollen enthält auch
Phytotestosteron, also pflanzliches Testosteron, welches an den Testosteronrezeptoren
der Zelle andockt, und dort ähnlich wie körpereigenes Testosteron wirkt.
Auf das „ähnlich“ kommt es hier an, denn körperidentisches Testosteron zuführen
in Form von Testo-Gels oder Doping ist überhaupt keine gute Idee.
Über einen Regelkreis wird die körpereigene Testosteronproduktion zurückgefahren,
die Hoden schrumpfen, und man wird abhängig von der externen Gabe von
synthetischen Testosteron.
Das ist das Gegenteil von dem, was man(n) will !

Da Pine Pollen kein identisches, sondern ähnliches Testosteron wie im eigenen Körper
produziertes enthält, bzw. Pro-Hormone als Testosteron Vorläufer, gibt es hier kein
Zurückfahren der eigenen Produktion.
Im Gegenteil, durch das enthaltene Vitamin D,  Zink und Magnesium wird die
Eigenproduktion noch unterstützt.
Man sollte aber beachten, daß die enthaltenen Mengen den Tagesbedarf bei weitem
nicht decken.
Enthalten sind immerhin weiterhin alle wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren.

Pine Pollen ist sicher kein Wundermittel für 20jährige Bodybuilder aber gerade
bei Männern ab 30 Jahren kann es helfen, den Testosteronspiegel konstant zu halten.
Weiterhin verbessert es das wichtige Verhältnis von Östrogen und Testosteron
beim Mann.
Dieses Verhältnis hat sich in den letzten Jahrzehnten im Durchschnitt bei Männern in
Industrieländern leider drastisch verschlechtert !
Unterstützend wirkt Pine Pollen auch dadurch, daß es die Leber bei der Entgiftung des
Körpers unterstützt; solange die Leber den Körper entgiftet, kann sie nicht ihre
wichtige Funktion wahrnehmen, überschüssiges Östrogen abzubauen.

Daher führt erhöhter Alkoholkonsum auch meistens zu erhöhten Östrogenwerten
beim Mann !
Genommen werden kann Pine Pollen als Pulver, z.B. 1 EL im Shake oder als Lösung
in 40%igem Alkohol.
100 g Pine Pollen in 1 l Wodka auflösen, 5 Tage warten, jeden Tag schütteln.
Heraus kommt ein Wodka, der wirklich nicht gut schmeckt, aber egal.
Einen Schluck 1-2 Minuten im Mund spülen, ausspucken (oder trinken, wer mag)

Pine Pollen wird am besten über die Mundschleimhaut aufgenommen,
daher dieses Procedere….
Aufpassen muss man eigentlich nur, wenn allergische Reaktionen auftreten,
dann muß man auf Pine Pollen leider verzichten.
Erhältlich ist es bei Ebay oder Amazon, man sollte darauf achten,
daß die Zellwände schon vorgeknackt sind, da diese sonst die Aufnahme behindern.

Fragen zur Einnahme werden auch in diesem Blog von mir beantwortet…..

 


Kommentare

Pine Pollen und Testosteron – Erfahrung — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.