Sodbrennen
avatar

Sodbrennen heißt auf Englisch „Heartburn“,
und damit ist auch gleich eines der Symptome
genannt, nämlich ein brennender Schmerz hinter
dem Brustbein, der dem Schmerz eines
Herzinfarktes oder eines Angina-Pectoris-Anfalls
(der Vorstufe) durchaus ähnlich sein kann.
Andere Symptome sind aufstoßen von Säure oder
ein Druckgefühl im Bauchraum.

Was ist Sodbrennen?

Die Speiseröhre ist im Prinzip ein langer,von Muskeln
umgebener Schlauch, der zum Magen hin in einem Schließmuskel endet, der
wie ein Ventil den Rückfluss des Mageninhaltes in die Speiseröhre verhindert.
Schließt dieser Muskel nicht richtig ab, kann es zu einem Rückfluss von Magensäure
oder saurem Mageninhalt kommen.

Was ist die Gefahr dabei ?

Es kann zu Schädigungen bis zur Verätzung der Speiseröhre oder sogar einem
Angriff auf den Zahnschmelz führen.
Länger anhaltend kann es zu einer Entzündung der Speiseröhre oder sogar einem
Geschwür kommen !
Oder schlimmer noch, langfristig kann es die Entstehung von Speiseröhrenkrebs begünstigen.
Laut Robert-Koch-Institut hat sich die Zahl der Speiseröhrenkrebsfälle in
Deutschland in den letzten 20 Jahren verdoppelt !
Da spielen wahrscheinlich auch Alkohol, Rauchen und schlechte Ernährung,
also die üblichen Verdächtigen, eine tragende Rolle.
Diese üblichen Verdächtigen werden uns auch gleich beim Thema Ursachen
für Sodbrennen wiederbegegnen….

Ab zum Arzt ?

Wenn das Sodbrennen länger als ein paar Tage andauert oder immer wiederkehrt,
sollte dies nicht auf die leichte Schulter genommen und ein Arzt aufgesucht werden,
der mittels Magenspiegelung, Druck- und Säuremessung einiges über das Problem
in Erfahrung bringen kann.
Problem dabei : wahrscheinlich bekommt man Säureblocker verschrieben, was
kurzfristig gar nicht schlecht ist, aber

  • langfristig zu gravierenden Nebenwirkungen führen kann
  • an dem Problem gar nichts ändert, sondern wieder mal mit Pharma-Mitteln
    an den Symptomen ansetzt

Ursachen des Sodbrennens

Die genaue Ursache zu ermitteln ist wohl schwierig, bis unmöglich,
am besten man eliminiert alle Ursachen, geht dabei keinerlei Risiko
ein und verbessert nebenbei noch seinen gesamten Gesundheitszustand.

  • schlechte Ernährung : zu viel billiges Fleisch/Wurstprodukte oder Fertigprodukte
    und Fast Food können die Magensäureproduktion zu stark anregen
  • Alkohol und Medikamente haben den gleichen Effekt
  • Nikotin wirkt wie Alkohol entspannend auf den Schließmuskel, so daß
    dieser nicht mehr vollständig schließt
  • Medikamente, insbesondere Schmerzmittel wie Aspirin oder Ibuprofen säuern
    den Magen, was zu Sodbrennen führen kann.
  • Übergewicht erhöht einfach durch die Schwerkraft des Druck im Magen und
    auf dem Schließmuskel
  • Kaffee regt die Produktion von Magensäure an
  • zu enge Kleidung übt Druck auf den Magen aus
  • Stress ist ebenfalls ein häufiger Grund für Sodbrennen ; bei Dauerstress
    ist die Produktion von Magensäure dauerhaft erhöht

Jede Menge Ansatzpunkte, wie man gegen Sodbrennen vorgehen kann,
das ganze nebenwirkungsfrei.
Die einzige Nebenwirkung wäre wohl ein verbesserter Gesundheitszustand !

zusätzlich könnte man noch : 

  • hoch schlafen, um den Rückfluss zu erschweren
  • kleine Mahlzeiten zu sich nehmen
  • sehr gut und lange kauen (Zahl der Kaubewegungen festlegen, z.B. 12,
    dann mitzählen !)
  • zu fettiges Essen meiden, da es zu lange im Magen verweilt
  • Kohlensäure, Süßes, scharfe Gewürze meiden/reduzieren
  • Entspannungstechniken wie Meditation oder autogenes Training lernen
  • bei Sodbrennen etwas Brot oder Zwieback essen

 

foto by ambro freedigitalphotos dot net


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.