Xylit – ein genialer Zucker(ersatz)!

xylit zucker

Daß Zucker dick und krank macht,
spricht sich immer mehr herum.
Umso schlimmer, daß die Industrie
immer noch auf (billigen) Haushalts-
zucker setzt, der oft aus Zuckerrüben stammt.
Deutschland ist immerhin Nr. 9 unter
den Zucker produzierenden Nationen
und irgendwie muss das Zeug ja an den Mann gebracht werden.

Die Folgen : Übergewicht, chronische Krankheiten, Karies, etc.
Es gibt einen Zucker, der alle diese Nachteile nicht hat : Xylit !

Xylit wird aus Birkenrinde oder Mais gewonnen und hat viele Vorteile:

  • es ist so süß wie Haushaltszucker und schmeckt ähnlich
  • es ist natürlich und keine Chemie wie die meisten Süßstoffe
  • es hat deutlich weniger Kalorien als Haushaltszucker
  • es findet deutlich weniger Insulinausschüttung statt
  • damit macht es nicht dick
  • es schützt die Zähne vor Karies, indem es Karies Bakterien nicht als Nahrung
    dient, sondern diese Bakterien sogar noch schwächt, da diese Xylit aufnehmen,
    es aber nicht verstoffwechseln können
    => langfristig verbessert sich die Zusammensetzung der Mundflora, da
    für den Zahnschmelz aggressive Bakterien ausgebremst werden

Xylit hat eigentlich nur einen Nachteil:

es ist teurer als Haushaltszucker und damit für industrielle Lebensmittel,
die unglaublich stark mit Zucker versetzt werden, uninteressant, da
hier natürlich die Gewinne der Industrie geschmälert werden !

Wie bekomme ich Xylit ?

  • Kaugummi es gibt immer mehr Xylit – Kaugummis
    (z.B. Xylit-Pro bei Aldi-Süd)
  • nach Xylit Schokolade googeln für Naschkatzen,
    die auf Schokolade nicht verzichten wollen
  • Xylit-Pulver als Ersatz für losen Haushaltszucker, z.B. hier

 

foto by Grant Cochrane @ freedigitalpictures dot net


Kommentare

Xylit – ein genialer Zucker(ersatz)! — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.