Wachstumshormon HGH steigern

Es gibt einige Tricks, seine Ausschüttung
des Jungbrunnenhormons HGH (Wachtumshormon Somatropin)
zu stimulieren und so seinen gesamten Körper
jung und leistungsfähig zu halten.
Siehe den Beitrag ‚Warum wir das Wachstumshormon brauchen‚.
Fangen wir an:

Fülle deine Eiweißspeicher auf!
  Wachtumshormon HGH ist nichts anderes als eine sehr
  langkettige Aminosäure, die aus 191 Eiweißmolekülen besteht.
  Wer glaubt er hat genug von allen Aminosäuren, insbesondere
  den essentiellen, also denen, die der Körper nicht selber
  herstellen kann, sollte einmal im Labor ein Aminogramm anfertigen
  lassen, das ist eine Messung der wichtigsten Eiweiße in Blut.
  Obwohl ich mich sehr eiweißreich enährte ergab mein erstes Aminogramm
  vor 3 Jahren einen Mangel an den 2 essentiellen Aminosäuren
  Tryptophan und Phenylalanin!
  Das ganze kostet ca. 70 Euro und ist sehr empfehlenswert.
  Denjenigen, die darauf keine Lust haben, empfehle ich
  mindestens 2 Whey Protein Shakes am Tag.
  Das sollte reichen, die Eiweißspeicher langfristig aufzufüllen…

Treibe intensiv Sport!
  Ausdauersport, z.B. Laufen am Grenzpuls zur anaeroben Schwelle
  ist gut geeignet. Die anaerobe Schwelle ist der Belastungspuls,
  den man gerade noch 30 Minuten laufen kann, ohne die
  Muskulatur zu übersäuern.
  Das man übersäuert, merkt man am einfachsten daran, daß die
  Leistung in den Keller rauscht.
  Also: der schnellste Puls, den man 30 min. durchhält, ist der Grenzpuls
  (grob vereinfacht)

  Noch besser für die HGH Auschüttung ist
  High Intensity Interval Training (siehe hier und hier).

  Am allerbesten aber ist Krafttraining geeignet,vor allem
  dann, wenn man es krachen lässt und die Muskeln so
  richtig auspowert.
  Dies gibt der Hirnanhangsdrüse den stärksten Reiz,
  HGH auszuschütten !

Trinke keinen Alkohol!
  Alkohol reduziert die Ausschüttung von Wachtumshormon
  um bis zu 70℅ !
  Besonders nach dem Krafttraining sollte man absolut
  keinen Alkohol trinken.
  Übrigens hemmt Alkohol auch die Ausschüttung
  von Testosteron (siehe hier).

baue Körperfett ab!
  Überflüssiges Fett hemmt die Produktion von HGH
  Da HGH selber Fettabbau stimuliert haben wir hier einen
  Teufelskreis!
  Man kann diesen Teufelkreis aber auch umkehren,
  indem man z.B. mit Low Carb Ernährung abnimmt (siehe hier und hier).
  Weniger Körperfett –> mehr HGH –> mehr Fettabbau

Meide Insulin!
  Außer nach dem Krafttraining (beim Carbo Backloading)
  meide ich Kohlehydrate wie Brot, Reis, Kartoffeln, da
  hierdurch massiv Insulin ausgeschüttet wird.
  Insbesondere abends muss man schnelle Kohlehydrate meiden,
  da ein erhöhter Insulinspiegel die HGH Produktion fast
  komplett eliminiert.
  Wenn Kohlehydrate, dann nicht nach 19:00 Uhr, da HGH
  insbesondere in den Stunden direkt nach dem
  Einschlafen ausgeschüttet wird.
  Eine späte Pizza verhindert also die HGH Produktion
  fast komplett!

Es gibt noch einige Eiweiße, Vitamine und Mineralien,
die die Wachstumshormon Produktion anheizen,
diese schauen wir uns im nächsten Blog an…..


Kommentare

Wachstumshormon HGH steigern — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.