Warum brauche ich Wachstumshormon (HGH)?

Die Liste der Funktionen im Körper, die durch das Wachstumshormon HGH
(human growth hormon) verbessert werden, ist beinahe endlos.
Bis zur Pubertät, also solange wir wachsen, schüttet die Hirnanhangsdrüse
große Mengen dieses Hormons aus.
Ab ca. 20 sinkt bei den meisten die Produktion dann Jahr für Jahr beständig,
bis dann mit 60 oder 70 fast gar kein HGH mehr im Körper vorhanden ist.

Wenn das der Fall ist. beschleunigt sich das Altern ungemein, d.h.
die Muskelmasse wird weniger, der Fettanteil höher, die Haut altert,
die Leistungsfähigkeit sinkt, u.s.w.

Welch grossen Einfluss Wachstumshormon auf unseren Körper hat,
hat der amerikanische Arzt Dr. Rudman bereits in den 90er Jahren
des letzten Jahrhunderts gezeigt, als er alten und unsportlichen Menschen
drei mal pro Woche HGH gespritzt hat.
Vom Aussehen und Körperfunktion waren sie um 20 Jahre verjüngt !

Leider lässt dieser Effekt schnell nach, wenn nicht kontinuierlich gespritzt wird,
man altert dann wieder im Zeitraffer!
Gerne gespritzt wird es auch von Bodybuildern, die sich die extrem anabolen
Eigenschaften von HGH zunutze machen.

Aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen bei Dauereinsatz würde
ich über diese Art des Doping nicht mal nachdenken.
Ist eigentlich auch gar nicht nötig, da es verschiedene gesunde Methoden
gibt, seinen HGH Level bis ins hohe Alter hoch zu halten.

Warum ist das Wachstumshormon so wichtig?

Im Prinzip ist Wachstumshormon der Jungbrunnen, nach dem die Menschen
jahrhundertelang gesucht haben.
Der Körper stellt es selber her, man muss ihm nur genügend Rohstoffe zur 
Produktion liefern und ihm dann einen Grund geben, warum er HGH braucht
Auf dem Sofa sitzen gibt dem Körper jedenfalls keinen Reiz, die
Wachstumshormon Produktion hochzufahren….

Hier nun die Vorteile:

  • HGH lässt einen jünger aussehen, verbessert die Haut und glättet Falten,
    es stärkt das Bindegewebe und Sehnen
  • Das Immunsystem wird gestärkt, indem die Produktion des T-Zell Wachstumsfaktors
    angeregt wird
  • die Zellregeneration wird verbessert
  • kaum ein Hormon regt den Muskelaufbau besser an
  • HGH dockt an spezielle Rezeptoren an den Fettzellen an und regt
    so die Freisetzung von Fettsäuren an.
  • Die Funktion des Herz-Kreislaufsystems wird verbessert
  • Die Schlafqualität wird verbessert
  • Die Knochenfestigkeit wird verbessert, indem der Einbau von Calcium
    und Kollagen (der Knochen besteht zum Großteil aus Eiweiß)
    angeregt wird sowie das wichtige Hormon Osteocalcin gesteigert wird
  • Die Stimmungslage wird verbessert
  • Die Gedächnisleistung steigt, bzw. der Abbau wird gebremst
  • Energie, Antrieb und Sexualität werden besser
  • die Cholesterinwerte verbessern sich

Wahrscheinlich ist die Liste noch nicht einmal vollständig,
aber das sind doch schon mal 12 gute Gründe, etwas für
sein Wachstumshormon zu tun !

In verschiedenen folgenden Blogbeiträgen werde ich Methoden vorstellen,
dieses Hormon zu boosten….

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.