Fett und Testosteron

Nach dem Anti-Fett-Hype der achziger und neunziger Jahre setzt sich seit einigen Jahren mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass Fett keineswegs automatisch ungesund ist. Für die Testosteronproduktion ist die Zufuhr von Fett zwingend erforderlich. Dabei kommt es aber auf die Art und Qualität des Fettes an. Betrachten wir daher … weiter lesen

Testosterontest Blut- oder Speicheltest ?

Nachdem ich einige Bluttests zur Ermittlung des freien Testosterons durchgeführt hatte, bin ich vor einiger Zeit zum Fan des Speicheltests geworden, und das aus gutem Grund. Zur Erinnerung: das zur freien Verfügung und zum Andocken an die Androgenrezeptoren vorhandene freie Testosteron macht nur einen kleinen Bruchteil, nämlich 2-3 % des … weiter lesen

Ketose – der schnelle Weg

Der Zustand der Ketose, erreicht durch die sg. ketogene Ernährung, ist meiner Meinung  nach der schnellste Weg, überflüssiges Körperfett loszuwerden. Siehe zu Ketose auch hier, hier, hier und hier… Im Prinzip geht es bei der ketogenen Ernährung darum, durch Verzicht auf Kohlehydrate die Leber zur Produktion von Ketonkörpern zu animieren. … weiter lesen

Muskelaufbau für Hardgainer – pre- , intra- und post Training

Ich möchte an dieser Stelle ein Ernährungsprogramm zum Muskelaufbau vorstellen, daß bei mir sehr gute Ergebnisse gebracht hat. Grob gesagt, kann man in Bezug auf Muskeltraining zwischen 4 Perioden unterscheiden: Trainingsperiode anaboles Fenster nach dem Training Wachstumsperiode Regenerationsphase   Die Trainingsperiode ist der Zeitraum, in dem wir unser Krafttraining durchführen. … weiter lesen

Flavochino als Antioxidans

Kürzlich bin ich durch Zufall auf Flavochino gestoßen, einen Kakao, der damit wirbt, besonders schonend produziert zu sein, schonend insbesondere für die extrem wertvollen Kakaopolyphenole, das sind die Pflanzenstoffe, die den Kakao in meine persönlichen Top 5 der gesunden Substanzen bringen, die ich jeden Tag zu konsumieren versuche. Ich will hier … weiter lesen

Massephase für Hardgainer

Hardgainer sind Menschen, die nur sehr schwer Muskelmasse aufbauen, dafür aber meist schlank sind. Ich gehöre mit Sicherheit zu diesem Typus. Bevor ich mit dem Krafttraining begann, wog ich 74 Kg bei 1.83 m Körpergrösse und einem Körperfettanteil von 5-8 %. Wöchentliche Laufleistung 80-110 km/Woche plus andere sportliche Aktivitäten. An … weiter lesen

die 5×5 App

Wer sich entschlossen hat, regelmäßig, also 2-3 mal pro Woche, Krafttraining durchzuführen, kommt um eine Sache nicht umhin: er sollte unbedingt ein Trainingstagebuch führen. Nur so ist gewährleistet, daß man eine kontinuierliche Steigung der Leistung erreicht. Wer ohne Aufzeichnungen trainiert, der trainiert fast immer uneffektiv und meist planlos. Beim testosteron-fördernden Training … weiter lesen

Krafttraining und Testosteron

Die beiden effektivsten Methoden, sein Testosteron zu optimieren, kosten (fast) nichts und sind wirkungsvoller als alle Testobooster zusammen: Schlaf: mehr dazu hier und hier Krafttraining   In diesem Beitrag möchte ich mich dem Krafttraining widmen, denn nichts kann den Testosteronspiegel so einfach auf „Normalniveau“ oder sogar höher hebeln als dieses … weiter lesen

Kohlehydrate und Cholesterin

Die meisten Menschen denken, daß Kohlehydrate und Cholesterin nichts miteinander zu tun haben. Leider liegen sie falsch. Ein zu hoher Konsum an industriellen Kohlehydraten wie Zucker, Brot, Pommes, etc. ist die sicherste Möglichkeit, seine Cholesterinwerte zu ruinieren. Zur Erinnerung: Cholesterin braucht Transporter im Blut, diese heißen Lipoproteine. Erst wenn diese … weiter lesen

Cholesterin und Testosteron

Cholesterin hat immer noch einen schlechten Ruf. Die meisten Menschen wissen vom Cholesterin lediglich, daß es sich an den Blutgefässen festsetzt und so zu Herzinfakt und Schlaganfall führt. Gift für die Adern also….. Im Kern stammt diese Mär von US-Wissenschaftlern aus den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts, die festgestellt haben, … weiter lesen