Plastikflaschen und Hormone

In den letzten Jahren wurden Plastikflaschen immer beliebter,besonders für Wasser. Sie sind ja auch sehr praktisch: sie sind leicht sie zerbrechen nicht sie sind praktisch für die Industrie Leider haben sie aber auch gravierende Nachteile, deretwegen ich NIE aus Plastikflaschen trinke. Sie enthalten Weichmacher, insbesondere Bisphenol-A, die als sog. Xenoöstrogene … weiter lesen

ToxFox – die Iphone App

ToxFox ist eine Iphone App des B.U.N.D, also des Bundes f. Naturschutz. Mithilfe dieser App lassen sich Xenoöstrogene, also Chemikalien mit östrogenartiger Wirkung in Pflegeprodukten wie Haarspray, Deo, Hautcreme, u.s.w. finden. Auf Xenoöstrogene werde ich in folgendeden Blogs detailliert eingehen, nur eins vorweg: diese Stoffe bewirken einen Anstieg weiblicher und … weiter lesen

Was tun gegen Aluminium ?

Wie viel Aluminium ist zuviel ? Das  lässt sich schwer beantworten. Grundsätzlich hat Aluminium im Körper nichts verloren. Da sich die Aufnahme leider nicht ganz auf null reduzieren lässt, macht es z.B bei nicht erblich bedingtem Haarausfall oderImmunschwäche Sinn, den Aluminiumgehalt im Blutplasma zu bestimmen. Er sollte < 8 µg/l … weiter lesen

Aluminium die zweite

  Der Ferritinspeicher ist der Eisenspeicher des Menschen. Bei Alzheimerpatienten haben italienische Forscher einen stark erhöhten Aluminiumanteil im Ferritin gefunden. Dieser hat dort nichts verloren ! Über die Ursachen von Alzheimer wird immer noch viel spekuliert, ich möchte trotzdem meine Aluminiumzufuhr reduzieren. – Deodorants und andere Kosmetika enthalten Alu, was … weiter lesen

Aluminium im Hirn

Immer noch trinken viele dem Dosenpfand zum Trotz Softdrinks aus der Dose. Auf Umweltaspekte sowie Zucker oder Süssungsmittel möchte ich hier gar nicht eingehen. Getränke aus der Dose enthalten immer geringe Mengen Aluminium, was an sich schon schlimm ist, da es im Körper toxisch wirkt… Viel schlimmer aber ist die … weiter lesen