Nahrung, um sein Östrogen zu senken Teil 2

Kohl und andere Kreuzblütler: Kreuzblütler sind nicht nur hervorragende Nahrungsmittel, um sich vor allen möglichen Krebsarten zu schützen, sondern sind auch sehr effektive Waffen gegen zuviel Östrogen beim Mann. Wer an Details interessiert lese bitte hier und hier…. Das in o.g. Links beschriebene DIM, ein Pflanzenstoff hilft der Leber, überschüssiges … weiter lesen

Nahrung, um sein Östrogen zu senken Teil 1

Ein Grund für den erschreckenden Rückgang der Testosteronspiegel bei Männern aus Industrieländern (und mittlerweile auch allen anderen) ist der Anstieg des Östrogens, insbesondere des Östradiols. Dieses Hormon ist in geringer Menge auch bei Männern absolut notwendig, in grösserer Menge jedoch wird die Produktion von Testosteron empfindlich gestört und das wichtige … weiter lesen

Pine Pollen FAQ

Immer wieder erreichen mich per Email Anfragen zu Pine Pollen und seine Anwendung. Ich möchte die Antworten auf die Fragen niemandem vorenthalten: Wie oft am Tag kann ich Pine Pollen nehmen? Ich nehme es 1-2 mal am Tag, meist einen halben Mundvoll meiner selbst angesetzten Tinktur nach dem Krafttraing und manchmal … weiter lesen

Tocotrienol – das bessere Vitamin E

In letzter Zeit liesst man häufiger von der Unwirksamkeit oder sogar Schädlichkeit von Vitamin E: Es gibt zwar genug Studien, die die Wirksamkeit gegen freie Radikale, Krebs, Artheriosklerose, u.v.m. belegen, aber eben auch Studien, die das Gegenteil belegen. Was ist denn nun richtig ?   Richtig ist, daß fast alle … weiter lesen

Bier und Testosteron

Bier gilt als klassisches „Männergetränk“. Dies verwundert einen schon, wenn man sich mit den Inhaltsstoffen und den Folgen jahrzehntelangen Bierkonsums beschäftigt. Tatsächlich gibt es kaum ein Getränk oder Nahrungsmittel, welches derart gründlich das wichtige Verhältnis zwischen Testosteron und Östrogen beim Mann verschlechtert… Nicht umsonst kennt man einen „Bierbauch“, aber keinen … weiter lesen

Alkohol und Testosteron

Welchen Einfluss hat Alkohol auf den Testosteronspiegel ? Wie viel „darf“ man wie oft  trinken, ohne damit langfristig sein Testosteron zu ruinieren ? Alkohol hat einen unbestreitbar negativen Einfluss auf die Testosteron Produktion , und das gleich aus verschiedenen Gründen:   Alkohol wird u.a. zu Acetylaldehyd, einem Metaboliten, umgebaut. Dieser … weiter lesen

Lakritz und Testosteron

Ich esse wirklich sehr selten Süsses, ganz einfach, weil es mir nicht so gut schmeckt. Ausnahme: Lakritz. Leider werde ich auf diese Süssigkeit in Zukunft verzichten müssen, denn nachdem ich etwas über die hormonelle Wirkung des Süßholzes recherchiert habe, fiel mir glatt die Kinnlade herunter: Lakritz hat schwere negative Auswirkungen … weiter lesen

Brokkoli und Kohl gegen Krebs

Im Altertum hat man die Familie der Kreuzblütler, zu denen Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, Rosenkohl sowie andere Kohlsorten zählen, eher als Heil- denn als Nahrungsmittel gesehen, und das nicht ganz zu unrecht. Insgesamt gibt es ca. 6000 Kohlarten, von denen die wichtigsten Vertreter alle vom wilden Kohl abstammen. Der Brokkoli wurde … weiter lesen

Brokkoli und DIM

Brokkoli, sowie die meisten Kreuzblütler wie Rosenkohl,  Kohl oder Blumenkohl enthalten grosse Mengen an Indole-3-Carbinol (I3C), bzw. dessen Vorgänger Glucobrassicin, einem Pflanzenstoff. Im Magen wird Indole-3-Carbinol dann weiter zu 3,3-Diindolylmethan oder kurz DIM. Die Gesamtheit der in Brokkoli enthaltenen Pflanzenstoffe bieteneinen erheblichen Schutz vor Krebserkrankungen, und das gleich auf mehreren Ebenen. So werden … weiter lesen

Östrogen halbieren beim Mann

Warum es wichtig ist, als Mann sein Östrogen, vor allem die stoffwechselaktive Form Östradiol zu testen, habe ich schon in vorhergenden Blogs beschrieben (siehe hier und hier). Neben dem Wert des freien Testosterons ist insbesondere das Verhältnis von (freiem) Testosteron zu Östradiol wichtig. Dieses gibt sehr gut den Status Quo … weiter lesen