Tomate, Lycopin und die Prostata

Ursprünglich stammt die Tomate aus Peru, kultiviert wurde sie aber erst durch die Azteken im heutigen Mexiko. Nach der Eroberung Mexikos durch die Spanier verbreitete sie sich in ganz Europa, wobei sie schnell als giftig galt, und oft als Zierpflanze verwendet wurde. Ab ca. 1850 setzte sich die Tomate als … weiter lesen

Kurcuma gegen Krebs

Kurkuma (auch: Curcuma) oder engl. Turmeric ist eines der potentesten Anti-Krebsmittel, die die Natur zu bieten hat. Neben Pfeffer, Safran, Kardammon, u.a. ist es ein Hauptbestanteil der meisten indischen Currymischungen und verleiht diesen auch ihr meist gelbes Aussehen. Kurkuma wird aus der Pflanze Curcuma Longa gewonnen, einer tropischen Pflanze aus … weiter lesen

Können Muskeln vor Krebs schützen?

muskel gegen krebs

Muskeln sind wie Bauchfett  stoffwechselaktives Gewebe, nur daß sie im Gegensatz zu Bauchfett keine krebsfördernden Entzündungshormone produzieren.  Im Gegenteil: wie eine Untersuchung des Cooper Instituts in Dallas, USA an 8600 Männern aller Altersstufen ergab, schützen Muskel vor Krebs ! Über einen Zeitraum von immerhin 23 Jahren trat bei den muskulösesten Männern 10,3 … weiter lesen

Vitamin D, das Sonnenvitamin

Vitamin D Mangel ist einer der häufigsten Vitalstoffmängel in Deutschland. Die Zahlen gehen auseinander, aber man kann davon ausgehen, daß ca. 85% der Deutschen unterversorgt sind. Unterversorgt heißt, daß im Blut weniger als 30 ng/ml Vitamin  D in der Form 25 OH gemessen wird. Dies ist die Speicherform von Vitamin D … weiter lesen